Reboarding für Führungskräfte und Unternehmen


Als Unternehmen und als Führungskraft wünschen Sie sich eine gelingende Rückkehr Ihrer Mitarbeiter.  Je nach aktueller Situation und Konstellation sind für Sie folgende Ziele entscheidend:

  • Rechtszeitige Klarheit über die Arbeitsfähigkeit des rückkehrenden Mitarbeiters
  • Offenheit und Leichtigkeit im Umgang mit der Kommunikation zu Situation und Befinden des Rückkehrenden, sowohl für die Führungskraft, als auch für die Kollegen
  • Effiziente Koordination der Eingliederung mit den BEM-Verantwortlichen und Führungskräften
  • Gut vorbereitete, achtsame und klärende Arbeitswiederaufnahme-Gespräche mit dem Betroffenen und dem Team
  • Wissen über die Arbeitsfähigkeit des Arbeitsteams
  • Hilfreiche Bearbeitung und Klärung von Konflikten
  • Wissen um und Verständnis für eine Kultur des Miteinanders
  • Fähigkeit, sich unsicheren Bedingungen zu stellen und aus diesen heraus neue Gestaltungsperspektiven entwickeln und nutzen

 

Die weiteren Experten im Reboarding-Team unterstützen Sie in Fragen zur psychischen Gesundheitsbeurteilung, Betriebsvereinbarungen, Suchtberatung und Rechtsberatung.

 

Bei längerem Arbeitsausfall von Mitarbeitern treten unweigerlich Probleme und Konflikte auf. Die Arbeit muss erledigt, die verbleibenden Mitarbeiter dürfen nicht überlastet werden. Sie freuen sich auf den Rückkehrenden, hoffen auf vollen Einsatz. Dabei wissen Sie noch nicht, wie Sie die Situation ansprechen, wie Sie das rechte Maß des Arbeitseinsatzes überwachen und den Mitarbeiter wieder in die Verantwortung nehmen können. Ihr Team braucht vielleicht Unterstützung, sich wieder an die neue Konstellation zu gewöhnen. Es braucht Gespräche und neue Planungsgrundlagen.

 

Ich unterstütze Sie dabei mit folgenden Leistungen:

 

Stärken Sie ganz nebenbei eine Kompetenz von Führungskräften und Entscheidern, die in Zeiten schneller Veränderung von Märkten, Techniken und Strukturen, wesentlich ist: die Fähigkeit, auch unter unsicheren Bedingungen entscheiden und handeln zu können.

 

Lesen Sie mehr darüber unter Reboarding Kontext.