Nach Krankheit und Krise zurück in den Job

Mit Reboarding® erfolgreich wieder an Bord gehen


Einschneidende Erlebnisse wie zum Beispiel eine lebensbedrohliche Erkrankung verändern nachhaltig.

 

Ob es dem oder der Betroffenen anschließend gelingt, wieder in den Alltag zurückzukehren, entscheidet sich besonders während des Wiedereintritts in die Arbeits- und Lebensumgebung. Experten wissen, wie viel mentale Kraft dafür erforderlich ist.

Eine wichtige Rolle spielt natürlich auch das Umfeld. Hier sind alle gefordert, offen über Fähigkeiten, Befindlichkeiten, Erwartungen und Aufgaben zu sprechen und passende Formen der Zusammenarbeit zu entwickeln.

 

Dabei geht es nicht nur um Strukturen, Regeln und Abläufe, sondern vor allen Dingen um eine klare Kommunikation und gegenseitiges Verständnis.


Reboarding unterstützt Unternehmen und Betroffene, den Prozess des „Wieder-an-Bord-Gehens“ erfolgreich zu gestalten. 

Für RückkehrerInnen


Sie haben eine Krankheit oder schwere Krise durchlebt und möchten nun wieder im „normalen Leben“ mitmischen, etwas schaffen, Ihre Existenz sichern. Zugleich möchten Sie das, was Sie in der Krise über sich und Ihr Umfeld gelernt haben, in Ihr zukünftiges Leben integrieren.

 

Im persönlichen Coaching oder im Reboarding-Circle erhalten Sie die nötige Unterstützung, um Können und Wollen, Dürfen und Sollen in eine gute Balance zu bringen.

Für Organisationen


Wenn Mitarbeiter längere Zeit ausfallen, treten unweigerlich Probleme und Konflikte auf. Während der Ausfallzeit, aber auch bei der Rückkehr. Sie freuen sich auf den Rückkehrenden, wissen aber nicht so recht, wie Sie angemessen mit der sensiblen Situation umgehen sollen.

 

Wir unterstützen Sie bei der Koordination und Begleitung im BEM-Prozess, coachen Ihre Führungskräfte und helfen Ihnen und Ihrem Team, die neue Arbeitskonstellation sinnvoll zu gestalten. 


Lassen Sie sich mit Empathie und zugeschnittener Expertise unterstützen.

Der Gewinn für den Einzelnen, das Team, die Führungskraft und die Kultur des Unternehmens: ein menschliches und effektives Miteinander.

Für wen Reboarding noch hilfreich sein kann

Für Paare in Trennung


Wenn eine Partnerschaft zerbricht, erleben das beide Partner als schwere Krise. Das Bisherige trägt nicht mehr, das Neue noch nicht.

 

Gegenseitige Verletzungen, der Verlust des Vertrauens und der Liebe: all dies hinterlässt Spuren. 

 

Im Reboarding-Coaching unterstütze ich – je nach Wunsch – beide oder nur einen der beiden Partner, das Geschehen zu verarbeiten und damit eine gute Basis für das Neue zu legen. Zu diesem Thema arbeite ich unter anderem mit Anwälten und Mediatoren der Cooperative Praxis.

 

Für Aus- und Umsteiger


Auch weniger dramatische Umstände werden zuweilen als Krise erlebt. Auch

  • bei Jobfrust und Jobverlust
  • nach einer Weltreise
  • nach vergeblichem Kinderwunsch

kann daher das Gefühl entstehen, wiederauftauchen und neu an Bord gehen zu müssen. Gerne unterstütze ich Sie, sich von überholten Vorstellungen und Wünschen zu verabschieden und passende Zukunftsbilder zu entwickeln.


Erfahrene Begleiterin im Umgang mit Krisen


Seit 2008 begleite ich Menschen mit Reboarding®, nach einer Krise gestärkt in Ihr Leben und die Arbeit zurückzukehren. Die Krisen, die ich persönlich erlebt habe, haben mir geholfen zu erkennen, was mir wirklich wichtig ist im Leben.

 

Zugleich habe ich erlebt, dass hinter Schmerz, Angst und Scham die wahren Schätze und Potentiale verborgen liegen.

 

Meine Erfahrungen sind - zusammen mit meiner spezifischen Qualifikation – eine wertvolle Hilfe für meine Klienten.

 

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf – ich freue mich auf Sie!